Wirtschaftsförderung online

Vor ein paar Wochen haben sich einige aus unserem Schwalmtaler Ortsverband und Freunde mal wieder online getroffen, um einen schönen, virtuellen Kneipenabend zu verbringen. Wir waren eine fröhliche Clique von 10 Personen und hatten echt einen vergnügten Abend. Man konnte richtig spüren, dass wir alle ausgehungert sind, uns nach Begegnungen und Gesprächen sehnen.

Natürlich haben wir auch an diesem Abend wieder das Angenehme mit dem Sinnvollen verbunden, haben Bier, Wein oder Saft nicht nur allein für uns am heimischen Bildschirm getrunken, sondern wir haben wieder – so als säßen wir in einer echten Kneipe zusammen – Runden gegeben und Deckel gemacht. Paul hat alles notiert, uns einige Tage später die Rechnung präsentiert, wir haben unsere Zechen bei ihm bezahlt und er hat nun heute den Gegenwert unserer gesammelten Deckel abgegeben.

Nachdem wir bereits – ihr erinnert euch sicher: #umschalten – für Hotel Rath, Orphelino und Angelo getrunken hatten –  wollten wir dieses Mal Budo Rizvic und sein Alt Neel mit unserer kleinen Spende unterstützen. Ein Bier kostete 2,50 und jeder hat mindestens einmal eine Runde geschmissen, manche sogar zwei Mal. Da ist ein nettes Sümmchen zusammen gekommen, das Paul heute Abend dort vorbei gebracht hat.

Bei Alt Neel waren alle sehr gerührt und auch dankbar über unsere kleine Geste der Solidarität. Inhaber Budo Rizvic hat sich wirklich aufrichtig gefreut.

Wer Alt Neel ebenfalls unterstützen will, kann das zum Beispiel tun, indem zuhause einfach mal die Küche kalt bleibt und ihr euer Essen dort bestellt und abholt oder liefern lasst.  Hier findet ihr die Speisekarte. 

(Dieser Tipp gilt natürlich für die gesamte Schwalmtaler Gastronomie. Hier findet ihr die Abhol- und Lieferdienste in Schwalmtal.)

Neuste Artikel

Mayors for Peace – Bürgermeister Gisbertz ist dabei

Geschenkidee: Blühfläche statt Blumenstrauß*

Antrag: Bürgerinnen und Bürger mehr einbeziehen

Ähnliche Artikel