Wer ist eigentlich Paul?

Das ist eine Frage, die sich in diesen Tagen und vielleicht auch in denen, die noch vor uns liegen, in Schwalmtal so manch eine*r stellen wird. Denn Paul ist Thema in dieser Zeit in Schwalmtal und wir werden einiges dafür tun, dass das auch so bleibt.

Anzeige wer ist eigentlich Paul?

Diese Anzeige erschien in der jüngsten Ausgabe von ose Mont. Ihr Ziel: Wir möchten allen, die sich diese Frage stellen, Antworten geben. Antworten, die man auf paul-waehlen.de findet. Wer auf diesen Link klickt, der trifft Paul dann auch gleich dort, wo man ihn auch sonst sehr häufig antrifft: In Waldniel auf dem Markt. Da ist Paul zuhause, da gehört er hin. Dass das Rathaus auch zufällig direkt am Markt liegt … da steckt Symbolkraft drin, die uns durchaus gefällt. Im Hinblick auf Paul passt das ja irgendwie zu dem neuen Projekt: „Arbeiten, wo du wohnst.“ :-)

Paul-waehlen.de ist noch jung. Sie wird noch wachsen. Oder vielleicht sollten wir besser sagen: reifen. Für den Moment will sie einfach nur die Frage beantworten: Wer ist eigentlich Paul? Und wir finden, sie gibt all jenen Antwort, die Paul gar nicht kennen, aber auch all jene, die wissen wer Paul ist, lernen ihn noch besser kennen.

Es haben bestimmt nicht alle gewusst, dass Paul neben Deutsch, Englisch und Platt auch Italienisch und Französisch spricht – beste Voraussetzungen für die internationalen Beziehungen Schwalmtals wie zum Beispiel die Städtepartnerschaft mit Ganges in Südfrankreich. Und immerhin sind am Bildungsstandort Schwalmtal gleich zwei Schulen – die Hauptschule und das Gymnasium – als Europaschule zertifiziert. Da kommt es bestimmt gut an, wenn der Bürgermeister Schüleraustauschgruppen aus Turin oder Rom auf Italienisch begrüßen kann.

Ein Bürgermeister braucht diplomatisches Geschick, rhetorische Fähigkeiten und je nach Situation auch verschiedene Kommunikationstechniken – nicht verkehrt also, dass der zukünftige Bürgermeister Kommunikationswissenschaften studiert hat.

Schwalmtaler*innen wissen, dass Paul mit Nachnamen Lentzen heißt und dass er den Familienbetrieb Landmarkt Lentzen führt. Zugezogene Neubürger*innen wussten das vielleicht nicht und erfahren so von einem äußerst wichtigen Vorteil: wer ein Geschäft dieser Größenordnung führt, braucht kaufmännische Fähigkeiten. Und niemand wird bestreiten, dass es unserer Gemeinde nur gut tun kann, wenn der Bürgermeister seit Jahren betriebswirtschaftliche Kompetenz beweist. All das erfahren die Menschen also auf Paul-waehlen.de.

Ein Mann, ein Wort. Pauls Themen.

Und sie erfahren noch mehr. Wofür steht Paul, was ist ihm wichtig, was will er für Schwalmtal erreichen? Paul hat acht Punkte herausgearbeitet, Themen, die ihm am meisten am Herzen liegen. Aufgaben, die er für Schwalmtal angehen will. Und wir als Grüne wissen: Paul sagt, was er macht – und er macht, was er sagt.

Die bisher nur kurz angesprochenen Themen werden wir in der nächsten Zeit jeweils einzeln beleuchten und auch hier im Blog auf Gruene-Schwalmtal.de detailliert erläutern. Das wird auch nach der Kommunalwahl alles noch hier stehen und nachzulesen sein. Denn wie gesagt: Ein Mann, ein Wort.

Wer nicht auf weitere Erläuterungen warten und schon jetzt Genaueres wissen will, schreibt Paul einfach eine E-Mail.

Neuste Artikel

Virtuelle Kneipe

#umschalten – die Grünen Schwalmtal digital

Antrag Notfallfonds

Weil Solidarität wichtig ist: Notfallfonds beantragt

Brief an den NRW-Innenminister

Ähnliche Artikel