Vorgestellt: Paul Lentzen

Im Ortsverband unserer Partei engagieren sich viele Männer und Frauen. Spannende, vielseitige, kluge und engagierte Menschen. Jede*r für sich ist eine besondere Persönlichkeit. Alle zusammen haben wir ein gemeinsames Ziel: Wir wollen das Beste für Schwalmtal und eine lebenswerte Zukunft für uns und die kommenden Generationen. Wir stellen euch viele unserer Mitglieder hier vor. Heute ist es einer, den viele schon kennen: Paul Lentzen.

Paul ist 54 Jahre. Er lebt – wie er sagt, sehr gut – mit seinem Sohn mitten in Waldniel und möchte auf Dauer auch nirgendwo anders hin. Er ist selbstständiger Einzelhändler.

Planst Du eine berufliche Veränderung?

Mein Beruf bringt immer Veränderungen mit sich. Also nein.

Paul ist seit 2015 Mitglied unserer Partei.

Warum Grün?

Coolste Partei, seit ich wählen kann. Wir erhalten die Lebensgrundlagen und wir sind progressiv, nicht konservativ.

Wie engagierst du dich bei den Grünen?

Im Rat, im Umweltausschuss und im Vorstand.

Beim Klimaschutz geht es um den Erhalt von Lebensgrundlagen und einen Gewinn von Lebensqualität. Hauptsächlich brauchen wir Alternativen zu fossilen Brennstoffen und Mineralölprodukten wie Plastik sowie allgemein eine hohe Energieeffizienz.

Nutzt oder findest Du in deinem Alltag schon Alternativen zu fossilen Brennstoffen?

Klar, einfach möglichst viel mit dem Rad fahren.

Nutzt oder planst du mit Alternativen?

Ja, Mobilität auf E-Bike und -Auto umstellen. Für die Gebäudeenergie nutzen wir Öko-Anbieter, es laufen Planungen in Richtung direkter erneuerbarer Versorgung. Ich achte bei jedem privaten Einkauf auf Plastikreduktion. Was wir im Betrieb selber ändern können, haben wir umgestellt: wir verwenden z. B. in der Floristik keine Folien mehr und ersetzen viel übliche Kunststoff-Deko durch Naturmaterial. Für mich als Händler liegt aber auch im Wareneinkauf großes Potenzial für Alternativen bzw. Optimierungen. Ein Beispiel: Wir verkaufen inzwischen nur noch torffreie oder -reduzierte Blumen- und Pflanzerden – die CO2-Einsparung liegt hier zertifiziert bei bis zu 65%.

Welche Alternativen zu Plastik kannst du empfehlen?

Alle🙂. Z. B. Seifen am Stück, Zahnbürsten aus Holz, Vorratsdosen aus Glas und Metall, Wachspapier statt Folien, Natur- oder Zellulose-Schwämme, Naturfasern statt „Fleece“- oder „Microfaser“-Material.

Wie sparst du Energie?

Mit energiesparender Technik und beim Verhalten.

Welches Buch hast du zuletzt gelesen?

„Im Grunde gut“ von Rutger Bregman. Er meint uns Menschen und weist das faszinierend stichhaltig und auch berührend nach.

Was ist dein Lieblingssong?

Es gibt nicht nur einen … aber gut: Ourson, Camel Power Club.

https://youtu.be/JOq0cY_q33A

Singst du im Auto mit?

Klar.

Lieblingsfilm? Kino oder Netflix?

Pulp Fiction. Filme Kino, Serien Netflix.

Lieblingsessen?

Meine Spaghetti Carbonara (ohne Sahne!).

Copyright: yelenayemchuk

Lieber kochen oder lieber ausgehen?

Beides!

Lieblingsbeschäftigung? Hast du ein Hobby

Tagsüber schlafen. Ich habe kein Hobby.

Mit wem möchtest du unbedingt mal reden?

Bashar al Assad.

Mit wem würdest du niemals reden wollen?

Beatrix von Storch.

Was würdest du verbieten, wenn du könntest?

Kriegswaffenproduktion und -export.

Welche verbotene Sache würdest du gerne erlauben?

Freie Öffnungszeiten für jedes Gewerbe.

Was ist für dich das derzeit größte Problem, das es zu lösen gilt?

Die Klimakatastrophe.

Worauf könntest du nicht verzichten?

Auf morgen.

Wovor hast du Angst?

Natürlich davor, hilflos oder ausgeliefert zu sein, wie bei Krieg, Krankheit, Katastrophen. Aber alltäglich eigentlich nichts.

Worauf freust du dich?

Die Bundestagswahl.

Was kann dich wütend machen?

Überheblichkeit.

Was bringt dich zum Lachen?

Meine Doofheit.

Worauf bist du stolz?

Dass mein Sohn so viel Verständnis für mich hat.

Hast du ein Motto?

Die größten Kritiker der Elche waren früher selber welche.

Copyright: ondrejprosicky

Welche Frage fehlt?

Weiß eigentlich jemand, was das alles soll?

Was ist dir wichtig zu sagen, obwohl du gar nicht danach gefragt wurdest?

Sei nicht gegen, sondern immer für etwas.

Du möchtest auch gerne in unserem Ortsverband mitmachen? Dann melde dich bei uns! Entweder gleich hier oder auch erst einmal „nur so“. Schreib in dem Fall einfach an unsere/n Sprecher/in Paul Lentzen oder Biggi Mestmäcker.

 

Neuste Artikel

Aus dem Planungsausschuss: Photovoltaik auf Neubauten kommt und der Friedhof St. Anton wird grüner

Tage der Kunst: Zwischen Sehnsucht und Begeisterung

Für den Kreis Viersen in den Bundestag.

Ähnliche Artikel