Ausstellungen. Kultur

Schon mal vormerken: Tage der Kunst in Schwalmtal

Bereits seit 2001 finden in Schwalmtal die „Tage der Kunst“ statt. Alle zwei Jahre nimmt die Veranstaltung einen inzwischen bedeutsamen Platz im Kulturkalender der Region ein und verschafft Schwalmtal dementsprechende Aufmerksamkeit. Es ist ein kulturelles Ereignis, das im kulturellen Leben unserer Gemeinde ein ganz besonderes Highlight darstellt.

In diesem Jahr am 4. und 5. September

Leitmotiv der diesjährigen, 14. „Tage der Kunst“ am 4. und 5. September in Schwalmtal ist die Sehnsucht. Ob Urlaubsziel oder vor der Haustür in Schwalmtal, gerade in Krisenzeiten finden sich Sehnsuchtsorte auch in der Provinz. Naturerlebnis, Rückzugsort fernab vom Trubel der Großstädte, historischer oder kultureller Anziehungspunkt am Niederrhein oder in fernen Ländern – Sehnsuchtsorte können überall sein.

Und so beschreiben die Macher um Björn Kesting, Ferdi Leewe und Bernd Meyer in ihrer Ankündigung das Wesen der Sehnsuchtsorte auch ganz richtig:

„Sehnsuchtsorte, dies visualisiert das Schwalmtaler Kunstwochenende, können so vieles sein. Häufig sind sie dort, wo man selbst gerade nicht ist.“

Wir möchten diese herausragende Kulturveranstaltung in Schwalmtal unterstützen und laden alle Bürger schon jetzt herzlich ein, das Wochenende am 4. und 5. September in Ihrem Kalender zu markieren. Besuchen Sie die vielfältigen Ausstellungen überall im Gemeindegebiet. Und sagen Sie es weiter! Laden Sie Ihre Familie, Freunde und Bekannte ein, die Tage der Kunst ebenfalls zu besuchen.

Auf der Website www.tagederkunst.de erhalten Sie alle Informationen über die 16 Künstler und Künstlerinnen, die an 11 verschiedenen Ausstellungsorten ihre Kunst präsentieren werden.

Bitte beachten Sie auch diese besonderen Programmpunkte:

  • Die Eröffnung am 4. September und 15 Uhr auf dem Markt in Waldniel durch Bürgermeister Andreas Gisbertz und Ferdi Leewe sowie die Band „Fighting Spirits
  • Straßenmusik mit Michael Ilano am Sonntag um 14.30 auf dem Markt
  • Kinder-Kunst-Aktion mit Zauberschule an gleicher Stelle um 16 Uhr
  • Markus Wallraffen (Violine) und Stefan Lenders (Orgel) entführen um 17 Uhr im Schwalmtaldom musikalisch an Sehnsuchtsorte

Kunst kaufen?

Warum man bei den Tagen der Kunst übrigens auch nicht zögern sollte, das ein oder andere Exponat zu erstehen, hat uns ein Ausstellungsbesucher berichtet:

„Bei den Tagen der Kunst 2019 stellte u.a. auch der Wegberger Künstler Volker Hermes 2019 aus. Meine Frau wollte damals eine seiner Fotocollagen kaufen, die ihr besonders gut gefielen. Aber 300 bis 500 Euro erschienen uns dann doch zuviel Geld zu sein. In den letzten zwei Jahren ist Volker Hermes weit über unsere Region hinaus bekannt geworden. Nach der Ausstellung in Waldniel gingen seine maskierten Fotocollagen viral, wurden als ‚Internetsensation‘ gefeiert und sind heute in Ausstellungen und Museen überall auf der Welt zu sehen. Der Wert seiner großartigen Fotocollagen hat sich nun natürlich deutlich vervielfacht. Und wir haben schon mehr als einmal gedacht: Hätten wir nur damals bei den Schwalmtaler Tagen der Kunst gekauft…“

 

 

Neuste Artikel

Aus dem Planungsausschuss: Photovoltaik auf Neubauten kommt und der Friedhof St. Anton wird grüner

Tage der Kunst: Zwischen Sehnsucht und Begeisterung

Für den Kreis Viersen in den Bundestag.

Ähnliche Artikel