Demonstration

Demo gegen AFD-Empfang

#Wirsindmehr – so lautet ein bekannter Hashtag und gestern in Oedt zeigte sich einmal mehr, dass dies weit mehr als ein Hashtag ist. Wir SIND mehr und so standen gestern deutlich mehr als 300 Demonstranten pfeifend und buhend den etwa 150 Gästen des Neujahrsempfangs der AFD-Kreisverbände Krefeld und Kreis Viersen gegenüber. Auch von Bündnis 90/DIE GRÜNEN aus Schwalmtal war eine Abordnung nach Grefrath-Oedt gefahren, um deutlich Flagge gegen den parlamentarischen Arm des Rechtsextremismus‘ zu zeigen.

Gastrednerin war die AFD-Bundestagsabgeordnete Beatrix von Storch, die kreative Oedter zu einem deutlichen Bannerspruch inspirierte:

Banner mit diesem Text: Oedt hat bunte Gänse und will keine braunen Störche!!

Oedt hat bunte Gänse und will keine braunen Störche!!

„Nazis raus“

Die große Antidemo war friedlich, aber laut. Parteivertreter, aber auch Angehörige von Kirchen, Verbänden und anderen Institutionen sowie auch viele Privatleute waren gekommen, um ihren Unmut gegen die AFD deutlich zu äußern und die Veranstaltung in der Albert-Mooren-Halle so sehr zu stören wie es nur eben mit friedlichen Mitteln möglich war.
Was allen Demonstrationsteilnehmer*innen auch gut gefiel: Oedter Bürger*innen hatten bereits am Nachmittag alle Parkplätze rund um die Albert Mooren Halle belegt. Wer zur AFD-Veranstaltung wollte, musste erst mal schauen, wo er sein Auto los wurde und sich dann eben zu Fuß bemühen.
Wir von den Grünen aus Schwalmtal waren uns auf jeden Fall zusammen mit allen anderen, die gekommen waren, um unsere Demokratie zu verteidigen, einig:
Wir müssen anderen zuhören. Ja!
Wir sollten andere Meinungen diskutieren. Ja, immer!
Aber  die AFD unterstützen? Niemals! Denn das hieße, Menschen zu unterstützen, die sich organisiert haben, um andere Menschen auszugrenzen und Minderheiten zu diskriminieren. Das hieße eine völkische Partei zu unterstützen, die Faschisten in ihren Reihen duldet und eine Gefahr für unsere Demokratie ist.

Neuste Artikel

Virtuelle Kneipe

#umschalten – die Grünen Schwalmtal digital

Antrag Notfallfonds

Weil Solidarität wichtig ist: Notfallfonds beantragt

Brief an den NRW-Innenminister

Ähnliche Artikel