Zu groß, zu klein, zu dick, zu dünn. Was hat das mit dem Klimawandel zu tun?

Der Weltklimarat, IPCC hat am 07. August seinen Sonderbericht über Klimawandel und Landsysteme in Genf vorgestellt.

Die Studienlage ist eindeutig, ohne Veränderungen in unserer Lebensweise werden wir den Klimawandel nicht stoppen.

Dazu gehört ein globales Umdenken in der Landnutzung. Wir brauchen global den Erhalt- und eine Aufforstung von Wäldern. Eine ressourcenschonende Landwirtschaft, die keine weiteren Urwälder für den Futteranbau von Rindfleisch vernichtet. Verbraucher, mit einem Bewusstsein für die Wertigkeit von Lebensmitteln.

Die Hauptaussagen in deutscher Übersetzung finden Sie im Link.

https://www.de-ipcc.de/media/content/Hauptaussagen_SRCCL.pdf

Den Originalbericht finden Sie hier https://www.ipcc.ch/report/srccl/

Verwandte Artikel